Skip to main content


Wenn Du sowieso Kettenschaltung nehmen möchtest, würde ich Dir immer einen Heckantrieb empfehlen, der hat merklich weniger Verluste und lässt sich auch prima ohne Unterstützung fahren - und Bergab kann man beim Heckantrieb sogar mit dem Antrieb bremsen und Energie zurückgewinnen.
@Michael Vogel
Danke für die Tipps. Spricht deiner Meinung nach was gegen Kettenschaltung?
Das mit dem Heckantrieb ist eine prima Idee. Wusste ich so gar nicht. 😉
Ich habe ein Tourenrad mit Nabenschaltung und Mittelmotor und ein Lastenrad mit Kettenschaltung und Heckmotor - und mit dem Lastenrad bin ich schneller. Ich war lange Jahre Nabenschaltungsfan, aber Kette fährt sich merklich verlustfreier. Mir reicht dabei eine 10-Gang-Schaltung (d.h. nur ein Blatt vorne)

Im Moment versucht ein Kollege, bei uns in der Firma "Jobrad" einzuführen. Dann würde ich mir wohl noch ein Viertrad besorgen, dann mit Heckmotor und Kettenschaltung.
@Michael Vogel @MasterTux 🐧 ✅ Ich nehme an bei euch ist die Topographie relativ flach. Dann ist ein Heckantrieb vermutlich tatsächlich besser. Hier wos Berge hat haben alle, die ich kenne, den Heckantrieb wieder aufgegeben, da er bei langen bergauf Fahrten zu wenig Kraft hatte und/oder überhitzte.

Was beim Hecksntrieb auch zu bedenken ist, dass man in technischem Gelände merkt, dass der Schwerpunkt des Bikes nicht optimal zentriert ist.

(Das sind alles Erfahrungen aus zweiter Hand, meine einzige e-bike Erfahrung habe ich von meiner Zero SR - und das lasse ich auch so. Für mich gilt noch: Wenn Motor, dann richtig... 😉)
Ich denke mal, dass es auch vom Motor abhängt und wie man den Motor ausnutzt. Wenn man die Schaltung vernünftig einsetzt, sollte man eigentlich auch den Motor nicht überfordern.
@Michael Vogel Vielleicht reden wir nicht vom gleichen, ich rede von Nabenmotoren. Das Problem da ist, dass sie nach der Schaltung kommen und so die Schaltung keinen Einfluss hat. Wenn die Umdrehungzahl zu tief ist, kann man mit Schalten nichts mehr rausholen. Aber hier gehts dann halt wirklich um Anstiege über 1000 Höhenmeter.

Ich kenne niemand der hier in der Gegend noch einen Nabenmotor fährt.

Gibts denn auch Hinterrad-Antriebe, die der Schaltung vorgeschaltet sind, so dass man die Drehzahl des Motors mit der Wahl des Ganges beeinflussen kann? @MasterTux 🐧 ✅
Ich meinte auch einen Motor, der auf der Nabe sitzt. Aber ich bezog mich darauf, dass es viele E-Bike-Fahrer gibt, die denken, dass sie ja nicht ständig schalten müssen, da sie ja einen Motor haben. Das Problem bei Mittelmotoren liegt auch darin, dass die Kette stärker beansprucht wird.
@Beni Grind @Michael Vogel
Oh je.... Das artet hier langsam in ein "Studium" aus. 😵
Und ich dachte, ich gehe einfach in einen Shop und suche mir eines aus.
Hmmm....
Auf jeden Fall Danke an alle für die Tipps und Infos. 👍
Du solltest auf alle Fälle mehrere Probefahrten machen.
Bei Rad 3 fehlen die Pedale. Bei allen Rädern fehlen die Schutzbleche. Ständer, Gepäckträger und Beleuchtung. Wenn du dem Fahrradhändler 2000€ Gewinn mit deinem Kauf gönnst, ist das OK. Vergesse die Versicherung nicht. Die Dinger sind ruckzuck. weg !

Ich würde an Deiner Stelle alle 3 kaufen und nach dem Test nur das beste behalten. Die 2 anderen würde ich mir Gewinn im Ebay verkaufen.
Räder werden teilweise ohne Pedale verkauft, damit man die passenden Klickpedale damit kombinieren kann.
@Michael Vogel
Wobei ich glaube, dass Klickpedale nichts für mich sein werden.
@dewomser
Das wird nicht gehen, da es ein #Jobrad werden wird und da kann ich mir nur eines aussuchen. 😉
Achso . Das wußte ich nicht. Dann Hau rein !
Denk an den Kettenschutz, sonst versaust Du Dir die Hosen mit Fett bis du in der Firma ankommst.

Ich nehm an einen tausender brauchst du locker noch für Zubehör Carbon und Titan only 😉
Allgemeine Frage noch: Spricht eigentlich etwas gegen Trek oder Cube?

This website uses cookies to recognize revisiting and logged in users. You accept the usage of these cookies by continue browsing this website.